Grossstadtpapier
Nachrichtenportal für Hamburg
Videospiele

Neue Features und Gameplay: Was gibt es neues bei FIFA 19?

Am vergangenen Wochenende wurde die neue Version des Fußballsimulationsspieles FIFA vorgestellt. Seitens EA Sports wurden viele neue Features und Gameplayneuerrungen released. Neben der neuen lizensierten Champions-League, dem The Journey-Modus und dem Active Touch-System, beleuchten wir auch alle weiteren Features die FIFA 19 zu bieten hat.

Endgültig erscheinen wird FIFA 19 zwar erst am 28. September diesen Jahres, jedoch hat EA Sports auf der gerade erst zu Ende gegangenen E3-Messe in Los Angeles den Fans schon einmal erste Einblicke gewährt und die wichtigsten Infos verraten.

Wie schon beim Vorgänger FIFA 18 wird, der Coverheld und Werbeträger, der Weltfußballer Cristiano Ronaldo sein. Eine Überraschung gibt es aber trotzdem: Neymar Jr., Starspieler von Paris Saint Germain, steht an seiner Seite und ziert die Hülle des Spiels.

Ronaldo ist aber nicht das einzige Altbewerte, was es in FIFA 19 geben wird. Auch der The Journey-Modus rund um den Protagonisten Alex Hunter wird zum dritten Mal in Folge mit neuen Inhalten im Spiel enthalten sein. Laut EA soll es „das große Finale von Alex Hunter“ sein, weitere Details will das Entwicklerteams dann im August bekannt geben.

Ein kleines bisschen mehr hat EA dahingehend zu den europäischen Wettbewerben erzählt. FIFA 19 wird uns somit nicht nur die Königsklasse bieten, sondern auch die UEFA Europa-League und der UEFA Supercup werden lizensiert sein und in jeden Teil des Spiels ob Einzel- oder Mehrspielerbereich interaktiv eingebunden.

Bei FIFA 18 noch als nebensächlicher Aspekt abgestempelt, legt EA Sports im neuen Ableger wieder mehr Wert auf das Ballannahmesystem. Durch das neue Active-Touch-System wurde die Ballannahme und Ballführung überarbeitet und verbessert. Die Entwickler sprechen von „grundlegenden Veränderungen“ im gesamten Spielgeschehen, von Spielkreativität bis hin zu mehr Spielerpersönlichkeit. Alles in allem sollen die Bearbeitungen spielerspezifischer sein und den virtuellen Fußballer und dem Spiel mehr Realismus verleihen.

Eine der letzten bestätigten Neuerungen ist laut EA das „Abschlusstiming“. Wie es der Name vermuten lässt geht es hier ganz um das Timing beim Tore schießen. Unbedingt zweimal auf die Schusstaste drücken, darauf kommt es vor allem an! Ganz besonders wichtig wird hier die zweite Berührung der Taste sein. Sie entscheidet darüber, ob der Ball im Netz zappelt oder neben die Pfosten fliegt.

Schlussendlich bestätigte EA auch weitere Neuerungen bei den Modi: Karriere, Pro-Clubs oder auch den Skill-Spielen. Diese, aber auch noch weitere, Gameplay-Neuerungen werden die Entwickler in einem weiteren Statement im August veröffentlichen. Bis es dann so weit ist und auch endlich die Demo-Version von FIFA 19 kommt, können wir uns immerhin noch mit dem vor zwei Wochen erschienem neuen WM-Modus von FIFA 18 beschäftigen. 

Von Florenz Strangmann
Veröffentlicht am 12.06.2018