Grossstadtpapier
Nachrichtenportal für Hamburg
„His Dark Materials“

HBOs Neue Fantasy Serie

HBO und BBC One produzieren eine neue Fantasy Serie, „His Dark Materials“ ist die Verfilmung von Philip Pullmans Buch Trilogie. Schon 2019 soll die Serie auf HBO ausgestrahlt werden.

Nach dem Ende des Fantasy Giganten Game of Thrones fragen sich viele Fans welche Serie ihren Favoriten ablösen könnte. HBO liefert jetzt den gewünschten Ersatz. Der Sender hat schon den nächsten potenziellen Fantasy-Hit im Gepäck.

 

Geplant ist die Verfilmung von Philip Pullmans Fantasy Trilogie „His Dark Materials“. Die erste Staffel der Serie soll die Handlung des Buchs „Der Goldene Kompass“ in 8 Episoden wiedergeben. Gemeinsam mit BBC One will der US Sender die Staffel noch in diesem Jahr ausstrahlen. Dabei wird hauptsächlich auf eine Besetzung mit vielen bekannten Schauspielern sowie auf eine Spannende Romanreihe als Vorlage gesetzt und schon die ersten Trailer lassen auf eine dramatische Inszenierung der Bücher hoffen.

 

„His Dark Materials“ spielt in einer fremden Welt voller Abenteuer und Gefahren in der Menschen mit sogenannten

Dæmonen, Lebewesen, die in verschiedenen Tierformen auftreten können, verbunden sind und ein Magisches Element genannt „Staub“ eine wichtige Rolle spielt. In „Der Goldene Kompass“ geht es um das Waisenkind Lyra Belacqua und ihren Dæmon Pantalaimon, die sich nach dem Verschwinden von Lyras Freund Roger an die Fersen der sogenannten „Gobbler“ heften, Menschen die als Kindesentführer bekannt sind. Während ihrer Reise trifft die zwölfjährige Lyra auf die verschiedensten Charaktere wie Iorek Byrnison einen sprechenden Eisbären genannt Panserbjørn und Lee Scoresby einen texanischen Aeronauten und erfährt von der mysteriösen Substanz „Staub“ vor dessen Gefährlichkeit sie gewarnt wird. So sagt ihr Onkel Lord Asriel zu dem Thema: „Es gibt Dinge, von denen es besser ist, wenn du sie nicht verstehst.“ Eine wichtige Rolle spielt auch Miss Coulter eine Mitarbeiterin des Magisteriums der Lyra im Laufe der Geschichte häufiger begegnen wird als ihr lieb ist. Eine Reise beginnt, die nicht nur Action und Abenteuer verspricht, sondern auch ein komplexes Universum erschließt, in dem, im Laufe der Geschichte, viele interessante philosophische Fragen aufgeworfen werden.

 

Auch die Besetzung für die Serie steht schon fest und die geizt nicht an „Starpower“. Für die Rolle der jungen Lyra ist Dafne Keen gecastet worden, welche schon im X-Men Film Logan die Rolle der X-23 gespielt hat, ebenfalls aus dem X-Men Universum wurde James McAvoy rekrutiert, der Schauspieler soll in dieser Verfilmung die Rolle von Lyras geheimnisvollen Onkel Asriel ausfüllen. Außerdem mit im Boot sind Musicalkönig Lin-Manuel Miranda, bekannt für das von ihm selbstgeschriebene Musical Hamilton, in dem er auch lange Zeit die Hauptrolle spielte, als Luftschiffpilot Lee Scoresby, sowie einige alte bekannte aus Game of Thrones, darunter auch James Cosmo als Farder Coram, den Anführer der Gypter. Die undurchsichtige Marisa Coulter wird in dieser Serie von Ruth Wilson gespielt, welche schon aus Jane Eyre bekannt ist. Da von BBC One schon eine zweite Staffel bestellt ist wurde auch die Besetzung des für „Das Magische Messer“ unerlässlichen Will Parry bekanntgegeben. Dieser soll von Amir Wilson gespielt werden, welcher schon aus „Wenn Du König Wärst“ bekannt ist.

 

Für viele stellt sich allerdings die Frage ob die Verfilmung von Pullmans „Dark Materials“ überhaupt eine gute Idee ist, denn schon 2007 wurde „Der Goldene Kompass“ mit Nocole Kidman und Daniel Craig auf die Kinoleinwand gebracht. Doch damals endete der Film als Fiasko auf dem großen Haufen gescheiterter Romanverfilmungen zusammen mit Werken wie Eragon und Tintenherz. Von Kritikern wurde das Werk damals nicht verschont, auf der einen Seite standen die streng gläubigen Katholiken, die der Meinung waren der Film kritisiere die Kirche und auf der anderen Die Fans von Pullmans Büchern, die der Meinung waren der Film hätte das Buch in seinen Grundzügen falsch dargestellt. In den USA spielte der Film damals nicht mal die Hälfte seiner Kosten ein, eine Fortsetzung wurde daher eingestellt. Doch eine Serie kann viele Fehler umgehen, die in einem Film deutlich leichter zu tragen kommen. Und auch Produzentin Jane Tranter zeigt sich optimistisch, zur Platform Deadline sagte sie: „Zusammen mit Lyra gibt es noch viel mehr Welten zu erkunden, jetzt da wir diese epische Reise beginnen.“

 

Pünktlich zum Serienstart erscheint dieses Jahr außerdem ein weiteres Buch von Pullman. Es soll 10 Jahre nach den Ereignissen der „Dark Materials“ Reihe ansetzen und von einer 20-jährigen Lyra handeln, die inzwischen studiert und sich mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert sieht. Im Mittelpunkt des Buchs soll die Beziehung zwischen Lyra und ihrem Dæmon Pantalaimon stehen.

Von Joshua Kind
Veröffentlicht am 09.06.2019